über yoga /

Yoga (von der Sanskrit-Wurzel yui=zusammenbinden, anspannen) bezeichnet die traditionelle Schulung der geistigen Konzentration in Indien.

Yoga führen schon Babies ganz natürlich aus dem eigenen Bewegungsdrang heraus aus. Es ist so beliebt wie nie und kann von Jeder-Mann, -Frau praktiziert werden! Es ist unabhängig von Alter, Glaube und allgemeiner Fitness. Yoga kann uns durch alle Lebensphasen und Abschnitte begleiten und unterstützt uns in unserer geistigen, körperlichen und seelischen Gesundheit. Unser Immunsystem und Vegetatives Nervensystem werden durch Entspannung gestärkt. Es regelt den Hormonhaushalt des Körpers und aktiviert unsere Selbstheilungskräfte.

Yoga verbindet uns durch Selbsterfahrung mit unserem wahren Selbst und dem Leben.

Yoga führt uns durch Selbsterfahrung zu einer inneren Freiheit und ein mit sich und dem Leben verbunden fühlen.

marma yoga /

ist eine Methode der Sensibilisierung des Menschen für seine körperliche-, geistige und seelische Befindlichkeit . Durch gezielte Entspannungs- und Atemübungen erweitert sich die Wahrnehmung unserer Empfindungen, Emotionen und Denkprozesse.

Das Ziel des Yoga ist das Ausbalancieren der menschlichen Persönlichkeit. Sie lernen Zusammenhänge des Körpers mit den Anforderungen in der Welt unmittelbar zu beobachten. Mit einführenden Übungen wird Ihr Körper mobilisiert und neu erlebt. Mit den Yoga-übungen (Asanas) entwickeln Sie Flexibilität, Kraft und Ausdauer. Diese Eigenschaften werden durch regelmäßiges Üben vertieft.

Yoga kann über die vorbeugende Wirkung hinaus, bei Schmerz und Krankheit helfen, den auf Dauer versäumten Ausgleich wieder zu finden.

Zur Kursteilnahme sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

marmas /

sind Körperbereiche mit speziellen Nervenrezeptoren. Sie sind Nahtstellen, die schmerzen, wenn die inneren Funktionen nicht mehr im Gleichgewicht sind.